Croûte aux champignons

Als Kinder haben wir dieses Gericht “ Toast Champignon“ genannt.In den 70ger Jahren war das der Renner, kurz nach dem Toast Hawai. 😉 An der Rezeptur von früher hat sich eigentlich  nicht viel geändert.Der Titel klingt etwas hochtrabender, aber es handelt sich tatsächlich nur um ein Stück gutes  Brot mit frischen Pilzen und etwas Käse. Aber der Genuss, der bleibt. Ich habe anstatt labriges Toastbrot, ein herrlich frisches, gut duftendes Bauernbrot genommen, für die Pilze habe ich eine Mischung zusammengestellt, die mein Supermarkt mir an dem Tag angeboten hat. Aber da sind“ wie immer“ der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Als Käse hatte ich noch Pecorino di Fossa, so wie Taleggio im Kühlschrank. Da beide Käse gut schmelzen, und einen würzigen Geschmack haben, habe ich diese beiden gewählt.

Und das braucht ihr für 4 Personen

500 gr frische Pilze, ich wählte Pfifferlinge, champignons de Paris und Shitake Pilze

4 Scheiben Bauernbrot

20 cl Weisswein z.b. Elbling von der luxemburgischen Mosel

20cl Rahm

1 Schalotte

2 Essl Mehl

Taleggio Käse

Pecorino di Fossa

4 Scheiben Bündnerfleisch

Butter, Olivenöl, Salz, Pfeffer

1/2 Bund frische Petersilie

1 Knoblauchzehe

Und so wirds gemacht: Zubereitungszeit: 25 Minuten

Das frische Bauernbrot mit der Schnittfläche des Knoblauchs einreiben, dünn mit Butter bestreichen, und zur weiteren Verwendung zur Seite stellen.

Die Pilze mit einer geeigneten Bürste säubern. Etwas Butter mit Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die kleingeschnittene Schalotte darin anbraten, nach ein paar Minuten die Pilze dazu geben und in der Pfanne schön Farbe annehmen lassen. Wenn nötig noch etwas Fett zugeben, aber vorsichtig, nicht zu viel Fett! Sonst werden die Pilze labbrig und saugen sich mit dem Fett voll. Mit dem guten Weisswein ablöschen und einreduzieren lassen. Das Mehl drüber streuen, mit den Pilzen vermischen, und etwas Farbe annehmen lassen, nun die Sahne dazu giessen und unter rühren zu einer dickflüssigen Sauce verbinden, die Hitze reduzieren, so dass es nur noch sanft köchelt.

In der Zwischenzeit das gebutterte Brot für 2 Minuten unter den heissen Grill stellen, damit es etwas knusprig wird.Den Käse zu der Pilz-Sahnemischung geben und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abrunden. Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen. Das Brot aus dem Ofen nehmen, die Pilzmischung drauf verteilen, auf jede Scheibe Brot ein Stück Bündnerfleisch setzen und noch einmal kurz in den Ofen schieben zum anrösten.

Ein schönes Abendbrot unter der Woche, mit einem grünen Salat, und einem guten Glas Weisswein…so kann man einen stressigen Arbeitstag gemütlich ausklingen lassen.

7 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s