Wintergemüse-Buchweizen und die geilsten Käse-Brot-Frikadellchen der Welt

Spitzkohl, Karotten, Sellerie…dazu Buchweizen und Gemüsebrühe, ich gebe zu das klingt alles sehr gesund. Deshalb finde ich die  „Beilage“ für diese Suppe einfach genial. Es peppt sie wunderbar auf. Ausserdem habe ich aus dem „Abfall“ des Gemüses, d.h. aus den Schalen und den Abschnitten, paralell zu meiner Gemüsesuppe einen Gemüsefond gekocht , den ich sofort für diese Suppe verwendet habe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und das braucht ihr für 4 Personen:

1/2 Spitzkohl

100 gr Buchweizen (Ebly)

3 Kartoffeln

2 Karotten

1/2 Sellerie Kopf (Klein)

1Schalotte klein gewürfelt

1.5 l Gemüsebrühe  Die Schalen der Karotten, dem Sellerie und der Kartoffeln. Die Abschnitte derselben, eine grosse Tomate,1/2 Lauchstange, ein kleines Stück Kurkuma, so wie 2 Essl von meinem selbstgemachten Gemüsepulver, 1 Lorbeerblatt,2 Nelken, 1 Zwiebel

Für die leckeren Käse-Brot -Bouletten:

250gr altes Brot, ich hatte ein  Graubrot mit verschiedenen Körnern

100gr Emmenthaler Käse

50gr Butter

15cl Milch

2 Eier

1/2 Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Und so wirds gemacht:

Die Karotten, den Sellerie und die Kartoffeln gut waschen , schälen  und in kleine Würfel schneiden.

Den Kohl waschen, den Strunk rausschneiden und in kleine Quadrate schneiden.

20gr Butter in einem Topf schmelzen, den Buchweizen dazu geben und farblos anschwenken für 2 Minuten. Die Gemüsewürfel dazu geben und ebenfalls leicht anrösten. Unter ständigem Rühren mit der  heissen  Gemüsebrühe  ablöschen.

Für 20 Minuten köcheln lassen, den Kohl dazu geben, und für weitere 10 Minuten köcheln lassen. Salzen und Pfeffern. Fertig.

Nun zu den geilen Käse-Brot-Frikadellen:

Das harte Brot in kleine Quadrate schneiden. Die Milch aufwärmen.

Die Schalotte in kleine Würfel schneiden, in etwas Butter anrösten, in eine Schüssel geben. Das Brot dazu tun und mit der warmen Milch einweichen. Alles umrühren und 10 Minuten ziehen lassen.

Den Schnittlauch klein schnibbeln und zusammen mit den Eiern in die Masse einrühren.Den Käse dazu geben und mit der Muskatnuss würzen.Salzen und pfeffern.

Die Hände im kalten Wasser waschen und mit den feuchten Händen kleine Frikadellen formen. In der Pfanne  von beiden Seiten  knusprig anbraten. In der warmen Suppe versenken und einfach nur geniessen.

 

 

 

 

6 Comments

  1. malou

    Hey Alex, dankeschön. Diese Bulletten waren wirklich toll.sie hatten einen herzhaften Geschmack, und durch den Käse konnte ich sie schön knusprig anbraten. Lecker zu der doch eher mageren Suppe.LG Malou

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s