Reispuffer mit Lauch und Räucherlachs

Wir kennen alle das Problem von den Überbleibseln , die im Kühlschrank ein trauriges Dasein fristen, und man weiss nicht recht was man damit anstellen soll.Deshalb zeige ich euch heute dieses Rezept, was mir mit der Inspiration von Ottolenghi gar nicht mal so schlecht gelungen ist.  Wer keinen geräucherten Lachs hat, ich hatte noch einen Rest von den Feiertagen, der kann diesen auch durch ein pochiertes oder gebratenes Ei ersetzen.Bei mir musste der Lachs verwertet werden.

Und hier die Zutaten für 4 Personen:

Reisburger:

400gr gekochter Reis (200gr roh)

75gr geriebener Käse (z.b. Parmesan, Gruyère, Emmentaler)

100gr Natur  Yoghurt

2 Eier

2Essl Olivenöl

Salz und schwarzer Pfeffer

Für den Lauch:

3 Stangen Lauch, nur das weisse vom Lauch

Olivenöl und Butter zum braten

200 ml Gemüsebrühe, einen Schluck Sahne

ausserdem 4 Scheiben geräucherten Lachs, oder  4 pochierte Eier oder 4 Spiegeleier

crème fraiche, frische Petersilie, gehackt

150ml Keimöl, 1 kleines Glas Kapern

 

Und so wirds gemacht:

Alle Zutaten für die Reispuffer; ausser das Öl zum Braten; in eine mittelgrosse Schüssel geben, Die Masse am besten mit den Händen gut durchmischen, und dann zu 8 Bratlingen  formen. Sie sollten ungefähr 80gr pro Stück wiegen und nicht dicker als ein 1 cm sein.

Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, Wenn das Öl heiss ist die Bratlinge in die Pfanne geben, und für jeweils 4 Minuten auf jeder Seite knusprig anbraten, warmhalten.

In der Zwischenzeit den Lauch waschen, putzen und in 1 cm dicke Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne mit etwas Butter erhitzen , und den Lauch darin bei mässiger Hitze anbraten, mit der Gemüsebrühe ablöschen, salzen und pfeffer, und weich garen ca.10 Minuten. Zum Schluss kann, wer mag, noch einen Schuss Sahne dazugeben um das Ganze cremiger zu machen. Ich persönlich mag das nicht, ich finde dass das den reinen Geschmack vom Lauch verändert.

Die Kapern sind nicht zwingend notwendig. Wer sie nicht mag lässt sie einfach weg. Ich allerdings liebe sie, und finde auch dass sie gut zum Lachs passen.

Die Kapern abseihen und auf Küchenkrepp trochknen, wichtig damit es nachher im heissen Fett nicht spritzt. Das Öl in einem kleinen Topf auf 190 Grad erhitzen , die Kapern hinein geben und in 2 Minuten schön knusprig braun fritieren. Sobald sie braun sind herausnehmen und auf ein Küchenkrepp legen, und leicht salzen.

Nun könnt ihr anrichten. Die Reispuffer auf einen Teller stappeln , den Lauch drüber geben und oben drauf als Krönung den geräucherten Lachs mit etwas crème fraiche geben, die Kapern dazu geben, oder je nach Wahl die pochierten oder gebratenen Eier.

Mein kleiner Küchen-Tipp für heute:

Lauch waschen geht am Besten wenn ihr zuerst das Grüne abschneidet, dann den Lauch über Kreuz einschneidet, ungefähr 5 cm tief. So könnt ihr die Blätter gut auseinanderziehen, und unter dem fliessenden Wasser waschen. Innen zwischen den Blättern versteckt sich oft noch Erde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s