Portulak- Weisse Bete- Mandarine- Quinoa

Ich habe diese Woche einen farbenfrohen, leichten und etwas anderen Salat gemacht. Beim einkaufen, ich war in einen anderen Supermarkt als sonst, habe ich Portulak gefunden, ich mag diesen Salat sehr gerne aber leider bekommt  man ihn  nicht überall zu kaufen. Natürlich habe ich  sofort zugelangt. Dann habe ich noch ein Körbchen mit verschiedenen Sorten Bete gefunden, orangefarbene, rote, weisse… die wanderten dann auch noch in meinen Einkaufswagen. Und so entstand die Idee zu meinem Salat.

Hier noch ein paar wissenswerte Dinge über Portulak:

Er hat einen erfrischenden, leicht säuerlichen Geschmack, hat Biss und lässt sich vielseitig verwenden.Besonders die jungen Portulaktriebe eignen sich gut für einen Salat. Die Blätter der ausgewachsenen Pflanze lassen sich eigentlich wie Spinat oder Sauerampfer verarbeiten. Portulak wird von Mai bis September geerntet.

Auch ernährungstechnisch ist Portulak sehr wertvoll.  Er enthält viel Vitamin C Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Magnesium, ebenso wertvolle Omega3 Fettsäuren. Ausserdem besitzt er eine blutreinigende Wirkung und tut dem Magen gut. Da er zu 90% aus Wasser besteht ist er für alle Diät Liebhaber oder Weight Watchers Fans ein perfektes Essen

Und das braucht ihr für den Salat, für eine Person:

1 weisse Bete, 1 orangefarbene Bete

80gr Portulak

50gr Quinoa

1 Mandarine

2 Essl Arganöl, 1 Essl gutes Olivenöl

2 Essl Rotweinessig

Salz, schwarzer Pfeffer

Für die Brikteig-Fetarolle braucht ihr:

2 Brikteigblätter

1 Ei

100gr Feta

20gr flüssige Butter

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorwärmen.

Den Quinoa gut unter warmen Wasser waschen . Ihr braucht zum kochen doppelt so viel Wasser wie Quinoa (2:1) Der Quinoa soll während 20 Minuten vor sich hin köcheln, dann unter kaltem Wasser abkühlen .

Die Mandarine mit einem scharfen Messer schälen, damit die weisse Haut weg kommt. Nun in Scheiben schneiden oder vierteln.

Die Bete habe ich in meinem  Sousvide Garer gegart. Also zuerst vakuumiert und dann für eine Stunde bei 85 Grad im sousvide Bad gekocht. Der Geschmack ist einfach intensiver. Ihr könnt sie auch im Dampfgarer machen, oder einfach nur in einen Topf mit Wasser und Salz aufsetzen und die Bete für 40 Minuten kochen lassen. Sie sollen am Schluss gar sein aber noch Biss haben. Ich habe meine Bete dann in kleine Würfel geschnitten.

Den gekauften Brickteig ausrollen, mit der flüssigen Butter bestreichen. Den Feta Käse in einer Schüssel mit dem Ei verquirlen, mit Pfeffer abschmecken, und die Masse der Länge nach auf dem Brikteig verteilen. Zu einer langen Zigarre zusammenrollen. Aussen auch noch einmal mit dem Pinsel bestreichen und ab in den Backofen bis sie goldgelb und knusprig sind. Das dauert ungefähr 10-15 Minuten. Wenn sie fertig sind, in 10cm grosse Stücke schneiden und zum Salat geniessen.

Nun die Vinaigrette anrühren, die  Bete in die Vinaigrette geben, den Portulak dazu. Alles gut vermischen. Den abgekühlten Quinoa dazu geben, noch einmal mischen, damit die Vinaigrette überall verteilt ist. Zuletzt die Manadarinenscheiben drauf legen.

Et voilà, guten Appetit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

10 Comments

  1. Jill

    Ich liebe Salat in allen Variationen 😋
    Von Portulak habe ich bis jetzt aber noch nie etwas gehört. Dann muss ich beim Einkauf mal die Augen offen halten, klingt nämlich interessant! ☺️
    LG Jill

    Gefällt mir

  2. tmc6

    Portulak ist ziemlich unterbewertet, dabei wächst das Zeug auch auf trockenen, lehmigen Böden – also ideal für unseren Garten ; Muss mal sehen, ob wir diesen Frühling was pflanzen können.
    LG, Tommy

    Gefällt 1 Person

  3. tmc6

    Mal sehen, ob die Missus mit zieht, weil ich werde wohl vor Juli/August keine Löcher graben können. Der Hüfte geht es prima, ich gehe heute nach Hause, habe 6 Wochen Zeit, langsam alles gut aufzubauen und dann kommen die Knie dran 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s