Parmesanbouillon-Conchiglie-Spinat

Ein wunderbares Pastagericht, die riesigen Conchiglie, gefüllt mit dem frischen Spinat. Und das Ganze badet in einem herrlichen Sud aus selbstgemachtem Hühnerfond vereint mit dem italienischen Wohlgeschmack des Parmiggiano oro….einfach Genuss pur, versprochen.

Für 4 Personen braucht ihr:

300ml Geflügelbouillon

60 rg kalte Butter

125gr Parmesan

100gr Champignons

100gr Shitake Pilze

2 Stengel Thai Basilikum

300gr Spinat

8 Kirschtomaten halbiert

1 1/2  Zitronengrasstengel

4 El Olivenöl

300gr Conchiglie

Salz und Pfeffer

Und so wirds gemacht:

Die Milch wird mit der selbstgemachten  Geflügelbouillon einmal aufgekocht. Vom Feuer nehmen und 75gr kalte Butter, in Stückchen so wie den grob geraspelten Parmesan kräftig hineinrühren und abgedeckt warm halten.

Pilze putzen, Thai Basilikum grob hacken. Den Spinat waschen, wenn nötig putzen, die grösseren Stiele entfernen, abtropfen lassen.

Die Zitronengrasstengel putzen, die harten Blätter entfernen und der Länge nach halbieren.

Etwas Butter in der Pfanne zerlassen. Zitronengrasstengel in die Pfanne geben, den Spinat dazu geben. Salzen und pfeffern und etwa 1 Minute anschwitzen lassen, bis er in sich zusammen fällt. Aus der Pfanne nehmen und warm halten. Die Pilze in der gleichen Pfanne in etwas Olivenöl und dem halben Zitronengrasstengel  anschwitzen. Die halbierten Kirschtomaten dazu geben und mit anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Conchiglie nach Packungsanweisung al dente kochen, abgiessen und abtropfen lassen. Die einzelnen Nudeln mit Spinat füllen.

In einer grossen Pfanne bei starker Hitze 200ml der Parmesanbouillon erhitzen und die gefüllten Nudeln 3-4 Minuten darin köcheln lassen.

Vier tiefe Teller bereit stellen, die gefüllten Conchiglie darauf verteilen, die Pilze, so wie die Thai-Basilikum Blättchen darüber geben.

Die restliche heisse Parmesanbouillon  dazu giessen und die tolle Bouillon geniessen.

Mein Fazit von der Bouillon: Es hat wunderbar!!! geschmeckt,die Bouillon war super cremig. Mir war allerdings der Parmesan durch das aufkochen  zu klumpig geworden. Deswegen habe ich die Bouillon durch ein Sieb abgeseiht um die Parmesan Klümpchen aussen vor zu lassen und nur den herrlichen Geschmack des Parmesans zu geniessen.


Die Inspiration zu diesem Rezept fand ich in einem tollen Buch, in dem es nur um Bouillon und Essenzen, Grundrezepte, Grundzutaten, Aromazutaten und und und……..geht

Ein Buch von William Ledeuil und heisst Bouillon ISBN 9783941787957

 

 

5 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s