Orangenöl

Zitrusöle sind sehr vielseitig einsetzbar. Sie passen sehr gut zu Fisch, Jakobsmuscheln oder Schalentiere, aber auch zu Salaten, z.b. zu meinem Chicoréesalat….oder zu hellem Fleisch, so wie zu verschiedenen Suppen. Wenn das Öl im Kühlschrank aufbewahrt wird, behält es länger seinen fruchtigen Geschmack.

Ihr braucht:

3 unbehandelte Orangen

300ml gutes Olivenöl

Die Orangen waschen, trocknen und mit dem Sparschäler dünn schälen. Die Schalen in Einmachglas oder Schraubglas geben. Das Olivenöl leicht erhitzen und über die Orangenschalen geben. Das Öl 2 Wochen ziehen lassen und täglich einmal umdrehen. Das Öl durch ein Sieb passieren, und den ganzen Vorgang noch einmal mit 3 neuen Orangen wiederholen.

Wenn ihr aber ein Siphon besitzt um Emulsionen und Schäume oder Schlagsahne zu machen, gibt es noch eine zweite Variante um dieses Öl herzustellen, die etwas schneller geht.

Das Öl in den Siphon giessen. Die Orangenschale dazu geben. In eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen, zwei Gaspatronen drauf geben, schütteln, danach ungefähr 20 Minuten stehen lassen, wieder kräftig schütteln. Ganz langsam das Gas heraus lassen. Aber nur das Gas. Das Öl abseihen und fertig ist euer leckeres Orangenöl.

Dieses Rezept funktionniert natürlich auch unter demselben Prinzip mit Zitronen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.