Auberginen Kuku

Das Auberginen Kuku, ein Rezept von Yotam Ottolenghi, habe ich euch als Idee für das bevorstehende Osterfest herausgesucht. Für diejenigen von euch die sich vielleicht für einen geselligen Osterbrunch entschieden haben, ist dieses Gericht eine echte Bereicherung. Es ist ein einfaches Rezept, mit nur 5 Grundzutaten. Es läßt sich auch am Vortag zubereiten, und kalt oder auch lauwarm genießen. Perfekt also für den Osterbrunch.

Seht euch auch die Vorschläge meiner Bloggerfreunde an.Sie haben keine Arbeit und Mühe gescheut um euch schöne und geschmackvolle Ideen zu zeigen. Es lohnt sich, versprochen.

Kleines Kuliversum Radieschencreme aus dem Glas mit Bärlauch Fredke and Friends Leckerer Sektkuchen Mypickedfood.lu Koreanische Gemüsepfannkuchen Spiffing Ideas Schinken, Brie & Fiegen Pastete Liebe mit Biss.com Auberginen Kuku Passion meets creativity Asparagus Quiche


Und das braucht ihr:

4 Zwiebeln (4oogr),achteln und in 1 cm dicke Streifen schneiden,

3 kleine Knoblauchzehen, zerdrückt

3 kleine Auberginen (600gr)

5 Eier, leicht verquirlt

20gr Berberitzen, oder ersatzweise getrocknete Kirschen

1/2 Teelöffel Safranfäden, im Mörser in etwas Flüßigkeit mörsern, damit der Safran seinen vollen Geschmack entfalten kann

1/2 Bund Petersilie, fein gehackt,

35gr Semmelbrösel, 1 1/2 Tl Backpulver, 25gr Mehl

120ml Sonnenblumenöl oder Olivenöl

Salz und schwarzer Tellicherry Pfeffer

Und so wird’s gemacht:

Das Öl in einem grossen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin bei mitllerer Temperatur während 7 Minuten schmoren, allerdings ohne daß sie Farbe annehmen. Sie sollen zerfallen und schön weich sein.

Während dem die Zwiebeln weich schmoren, die Auberginen waschen, in dicke Scheiben schneiden, sodaß sie lange und ungefähr 1 cm dicke Stifte erhalten. Die Auberginenstifte zu den Zwiebeln geben und für noch einmal 13 Minuten mitbraten, bis die Auberginen schön weich sind. Ab und zu umrühren, aber vorsichtig, damit die Auberginenstifte nicht zerfallen. Dann abkühlen laßen.

In einer großen Schüssel die Eier verquirlen und zusammen mit den restlichen Zutaten, außer den Berberitzen vermengen, bis eine glatte Masse entsteht. Nun die Berberitzen, so wie die geschmorten, etwas abgekühlten Zwiebeln und Auberginen dazu geben.

Eine runde Backform mit Backpapier auslegen, leicht einölen. Dies verhindert das Auslaufen. Nun die Masse einfüllen und im Ofen etwa 35 Minuten goldbraun backen. Für die Garprobe macht ihr es wie beim Kuchenteig. Mit der Stricknadel einstechen und wenn nichts mehr kleben bleibt ist das Kuku perfekt.

Das Auberginen Kuku etwas abkühlen lassen. Es kann wie gesagt sowohl warm als auch kalt serviert werden.

Laßt es euch gut schmecken.

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.