Geschmeidige Fenchelsuppe

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich musste mich erst langsam an den Geschmack von Fenchel gewöhnen. Am Anfang schmeckte er mir gar nicht, war mir zu parfümiert, der Geschmack. Aber in Kombination mit etwas süssem schmeckte er schon besser. Ich erinnere mich an meine erste Begegnung mit Fenchel.Das Rezept bestand aus einem Stück gekochtem Kabeljau mit Fenchel und gelber Paprika, ein Diätrezept, denn ab und an überwiegt mein schlechtes Gewissen, und dann muss etwas „Leichtes und Gesundes“ gekocht werden. Da habe ich gemerkt, dass der Fenchel durch die Hilfe des süssen Paprikas gar nicht soo schlecht schmeckte.

Das zweite Rezept, war genau diese Suppe, die schmeckt so dezent nach Fenchel ,durch die Zugae von guter Hühnerbrühe, Milch und Sahne, wird der Fenchelgeschmack etwas gebremst; so dass man sie wirklich essen kann, auch wenn man kein Fenchel-Fan ist.

Wenn meine Gäse von letzter Woche das jetzt lesen werden sie schmunzeln. Ich hatte liebe Freunde zu Besuch und nichts ahnend habe ich sie mit  meiner  Fenchelsuppe konfrontiert, wohlwissentlich dass nicht alle davon begeistert sein würden. Aber da es sehr gute Freunde sind, wusste ich, dass sie mein Experiment mitmachen würden.

Ich finde es schade, es gibt so viel verschiedene Gemüsesorten,die gesund sind, nicht zu teuer,vielleicht nicht immer im Rampenlicht stehen, aber trotzdem gut schmecken; da kann man doch nicht immer das Gleiche essen. Manchmal muss man sich auch an etwas Neues, oder Ungewohntes wagen. Das haben meine Gäste jedenfalls tapfer gemacht, und dem einen oder anderen hat es wirklich gut geschmeckt,andere konnte ich nicht davon überzeugen. Aber für mich war das schon ein Erfolg, „Mission erfüllt“. 😉

Aber nur zur Info, meine Gäste haben  danach noch ein tolles Risotto mit Skrei bekommen.

Für 6 Personen:

2 Fenchelknollen ca. 600g

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 mittelgrosse Kartoffel

3 El Olivenöl

1 liter selbstgemachter Hühnerfond

100ml Milch

100ml Sahne

2Tl Zitronensaft

Salz, weisser Pfeffer,

Zur Deko: ein paar Tropfen Orangengewürzöl und 1 Messerspitze von meinem selbstgemachten Orangengewürz .

Und so bekommt ihrs hin:

Fenchelknollen waschen, putzen, von allen harten Teilen befreien, und kleinschneiden. Die Zwiebel  in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen, entkeimen und zerdrücken. Die Kartoffel wird ebenfalls geschält und klein gewürfelt.

Das Öl in einem Topf erhitzen, zuerst die Zwiebel darin farblos andünsten, und dann den Fenchel dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Alles unter Rühren andünsten. Nach 2 Minuten giesse ich den Hühnerfond dazu, gebe die Kartoffeln und den Knoblauch hinein. Lasse alles bei kleiner Hitze köcheln. Nach 30 Minuten gebe ich die Milch und die Sahne dazu und lasse alles noch einmal aufkochen.

Vorsichtshalber schütte ich etwas von der Flüssigkeit in eine Tasse und stelle sie beiseite, damit die Suppe nicht zu dünn wird, sollte sie zu steif sein gebe ich nach dem mixen wieder Flüssigkeit dazu. Nun püriere ich die Suppe mit dem Stabmixer und passiere sie durch die flotte Lotte, damit sie schön glatt wird. Wer einen Blender oder noch besser einen Thermomix hat, macht das darin.

Ich schmecke mit Salz und Pfeffer ab, gebe ein paar Spritzer Zitronensaft dazu, und fertig ist eine tolle Suppe. In die vorgewärmten Teller oder Suppenschüsseln füllen, mit ein paar Tropfen von dem Chili-Orangenöl  und dem Orangengewürz dekorieren und servieren. Ich würde mich über eure Meinung zu Fenchel interessieren. Wenn ihr Lust habt dann schreibt mir doch einfach, würde mich freuen.

   
    
  

Quelle Léa Linster  Kochen mit Liebe

 

 

 

2 Comments

  1. malou

    Hey Eva, du bist die Erste die es bemerkt hat.Es tut mir leid, aber meine Testesser haben tatsächlich nichts übrig gelassen, und da ich während dem sie die Suppe gelöffelt haben, ich meine Risotto rühren musste, gabs leider dieses Mal kein Bild von der Suppe 😦 Ich hoffe du kannst mir noch einmal verzeihen . Aber wenn du dir die Fotos von meiner Sellerie Suppe ansiehst, so kannst du dirs ungefähr vorstellen. Sie sind fast identisch die beiden, sowohl von der Farbe als auch von der Konsistenz.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s