Blumenkohltarte

Eine Quiche oder Tarte oder wie ich sie auch immer nennen werde, aber diesmal ohne Blätterteig gebacken und ohne Fleisch. Aber schmecken tut sie sehr lecker. Für alle Fans von Blumenkohl, eine tolle Alternative. Den würzig cremigen Geschmack bekommt sie von meinem Lieblingsparmesan, parmiggiano oro, und die schöne gelbe Farbe kommt teils von den frischen Eiern, teils vom Kurkuma .Geschmack geben dann aber auch noch die roten Zwiebeln ab, so wie der Basilikum und der Rosmarin, diese beiden Komponenten dürfen wirklich nicht fehlen. Was mir persönlich noch sehr gut gemundet hat, waren die Sesamsamen und die Schwarzkümmelsamen. Leider habe ich nicht genug davon auf den Rand gegeben, da ich Angst hatte das würde mir nicht schmecken, deshalb war ich vorsichtig. Jetzt weiss ich, das war eine Fehlentscheidung :))

Für 4-6 Personen:

1 kleiner Blumenkohl (450gr) in ganz kleine Röschen zerteilen

170gr rote Zwiebel

75ml Olivenöl

1/2Tl fein gehackter Rosmarin, 15gr frisches Basilikum gehackt

7Eier

120gr Mehl gesiebt

1 1/2 Tl Backpulver

1/3 TL Kurkuma

150gr geriebenen Parmesan oder anderen herzhaften Hartkäse

1 EL weisse Sesamsamen, 1 TL Schwarzkümmelsamen

Salz und schwarzer Tellicherrypfeffer

Und so wirds gemacht:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen

Die Blumenkohlröschen mit  1Tl Salz in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Das Ganze zum Kochen bringen und 10-15 Minuten lang garen, bis sie relativ weich sind.Seht ab und zu danach, die Garzeit hängt von der Qualität des Blumenkohls ab. Die Röschen sollten sich sehr leicht mit einem Löffel zerteilen lassen. Den Blumenkohl in einem Sieb abtropfen lassen.

Von der Zwiebel 4 dicke Scheiben herunterschneiden und in Ringe zerteilen. Den Rest der Zwiebel grob hacken und zusammen mit dem gehackten Rosmarin in etwas Olivenöl bei mitlerer Hitze anschwitzen. Die Zwiebeln in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Dann die Eier und das Basilikum dazugeben und verquirlen. Mehl, Backpulver, Kurkuma, Parmesan, Salz und schwarzen Pfeffer dazu geben. Alles gut miteinander verrühren. Nun vorsichtig die Blumenkohlröschen hineingeben  und darauf achten dass sie nicht kaputt gehen.

Eine Springform von 24 cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden. Ich habe eine von 29 cm benutzt, geht auch, nur dass die Tarte dann nicht so hoch wird.Den Rand mit flüssiger Butter einpinseln. Sesam und Schwarzkümmelsamen vermengen und den gebutterten Rand der Form damit bestreuen.Schmeckt lecker!! Nun die Blumenkohlmasse in der Springfom gleichmässig verteilen und die Zwiebelringe mit der schönen rot violetten Farbe darauf verteilen. Die Tarte in den vorgeheizten Ofen geben für 45 Minuten backen, bis er gestockt und eine schöne goldbraune Farbe hat.

Für die Garprobe mit einem Messer einstechen, und die Klinge sollte sauber wieder heraus kommen, dann ist die Tarte durch und durch gar. Wenn nicht dann lasst sie noch ein paar Minuten gehen im heissen Ofen. Wenn die Tarte dann aus dem Ofen ist, lasst ihr sie für 20 Minuten abkühlen, dann wird die Masse etwas fester. Ihr könnt sie dann noch warm oder auch bei Zimmertemperatur servieren.

Bon appétit

Quelle: Yottham Ottolenghi Genussvoll vegetarisch ! Ein wunderbarer Koch 🙂

 

 

 

5 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s