„Kniddelen“ mit Pfifferlingen und Speck

Wer meinen Blog verfolgt, weiss dass ich Mehlspeisen liebe . Ich habe auch schon mal in einem früheren Rezept „Kniddelen“-Geröstete Zwiebeln-Speck-Ziegenkäse unseren heissbegehrten Luxemburger “ Kniddelen “ vorgestellt. Es ist ein ähnlicher Teig wie der Spätzleteig, nur dadurch dass sie mit einem Löffel abgesteckt werden, werden sie halt grösser und ähneln vom Aussehen eher einem Knödel. Jedenfalls sind die Kniddelen seit Kindertagen mein Leibgericht, und diese Version mit den Pfifferlingen und dem Speck war sensationnell gut!! Probiert es aus.

Das braucht ihr für 4 Portionen:

Für die Kniddelen:

500g Mehl Typ 00

6 Eier (M)

1+ 1/2 Kl Salz

150ml Milch, 1 Schluck Sprudelwasser, 2 Essl. Quark (in Luxemburg waisse Keis)

Für die Sauce:

400 gr frische Pfifferlinge

1 Bund platte Pettersilie

12 dünne Scheiben geräucherten Schwarzwaldschinkenspeck

2 Schalotten

400ml Rahm 12% Fett

30gr Parmesan oder Pecorino

Salz, schwarzer Pfeffer, Olivenöl zum anbraten.

Und so wirds gemacht:

Das Mehl in eine grosse Rührschüssel sieben, eine Mulde in die Mitte machen, die 6 Eier hinein geben, das Salz dazu geben und anfangen zu mischen. Nach und nach die Milch dazu rühren bis ein klebriger Teig entsteht. Nun noch den Schluck Sprudelwasser, so wie den Quark ebenfalls unterrühren. Nun den Teig für eine halbe Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Pfifferlinge gründlich putzen mit einer Pilzbürste , das untere Drittel der Stiele abschneiden, den Rest vom Stiel schälen.

Die Petersilie waschen, trocknen und klein hacken. Die Schalotten in kleine Würfel schneiden. Die dünnen Speckscheiben in etwa 2 cm lange Stücke schneiden.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Pilze dazu geben und leicht anbraten, Die Schalotten ebenfalls dazu geben. Den Speck in der Pfanne  kmusprig braten.Die Rahm mit dem Parmesankäse vermischen, salzen und pfeffern und in der Pfanne ein paar Minuten köcheln lassen. Die kleingehackte Petersilie kurz vor dem servieren dazu geben.

Einen grossen Topf mit Wasser zum kochen bringen, salzen so wie wenn man Nudeln kocht. Nun mit Hilfe von 2 Esslöffeln den Teig ins kochende Wasser plumpsen lassen, wenn sie wieder an die Oberfläche kommen, noch ungefähr 2 Minuten mitkochen und dann mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser heben und in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Sauce mit den Pfifferlingen und dem Speck über die „Kniddelen“ geben, und geniessen…..

 

 

 

 

 

 

4 Comments

  1. Alex

    Das sieht wieder sehr gut aus. Die Amerikaner haben eine Zugabe zu Hühnersuppe, die sehr ähnlich deinen Knibbelen sind. Sie nennen sich
    Dumplings. Früher dachte ich, es seien Knödelchen, aber sie sind Nudelstücke wie bei dir 🙂
    LG Alex

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s